TENNISCLUB UNION E.V. MÜNSTER DER SPITZENCLUB IM GRÜNEN
HOME ANLAGE HISTORIE VORSTAND MANNSCHAFTEN TRAINER PATEN-SYSTEM HALLENBUCHUNG KONTAKT MITGLIED WERDEN
Damen-2. Bundesliga Nord TC Union Münster I – RTHC Bayer Leverkusen (Sa., 11 Uhr) Der Club an der Alster – TC Union Münster I (Mo., 11 Uhr)
von links nach rechts: Leandra Nizetic, Melanie Klaffner, Franziska Etzel, Ria Dörnemann, Tina Kötter, Thomas Heilborn, Manon Kruse Die Mannschaftsaufstellung vom RTHC Bayer Leverkusen: 1. Carolina M. Alves (Brasilien) 2. Romy Kölzer 3. Arlinda Rushiti (Schweiz) 4. Janneke Wikkerink (Niederlande) 5. Lena Hofmann 6. Alina Wessel 7. Katharina Rath 8. Hanna Zehnter 9. Stefanie Weinstein 10. Christina Bär 11. Anastasia Simonov 12. Sara Akguen Die Mannschaftsaufstellung vom Club an der Alster: 1. Tamara Korpatsch 2. Kristina Kucova (Slowakei) 3. Katarzyna Kawa (Polen) 4. Carina Witthöft 5. Alison Bai (Australien) 6. Margot Yerolymos (Frankreich) 7. Lisa Matviyenko 8. Corinna Dentoni (Italien) 9. Kamilla Bartone (Lettland) 10. Eva Lys 11. Jennifer Witthöft 12. Gitte Möller 13. Vinja Lehmann 14. Ester Katerina Pataki 15. Michelle Korpys 16. Amelie Intert Die Spiele der 2. Bundesliga Nord der Damen am 6. Spieltag: TC Union Münster I - RTHC Bayer Leverkusen TC 1899 Blau-Weiss Berlin - Lintorfer TC THC von Horn und Hamm - Marienburger SC Der Club an der Alster spielfrei Die Spiele der 2. Bundesliga Nord der Damen am 7. Spieltag: Der Club an der Alster - TC Union Münster I Marienburger SC - Lintorfer TC RTHC Bayer Leverkusen - THC von Horn und Hamm TC 1899 Blau-Weiss Berlin spielfrei Die Ergebnisse der 2. Bundesliga Nord der Damen am 5. Spieltag: Lintorfer TC - TC Union Münster I 1:8 Marienburger SC - TC 1899 Blau-Weiss Berlin 8:1 RTHC Bayer Leverkusen - Der Club an der Alster 2:7 THC von Horn und Hamm spielfrei Die aktuelle Tabelle: 1. Marienburger SC 29:7 4:0 2. TC 1899 Blau-Weiss Berlin 29:16 4:1 3. Der Club an der Alster 29:16 3:2 4. THC von Horn und Hamm 12:24 2:2 5. TC Union Münster I 13:23 1:3 6. RTHC Bayer Leverkusen 12:24 1:3 7. Lintorfer TC 11:25 0:4
Dem 8:1-Sieg gegen den Lintorfer TC soll am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga Nord der Damen der zweite Saisonsieg folgen. Die erste Damenmannschaft des TC Union Münster trifft am Samstag (8. Juni, 11 Uhr) auf der eigenen Anlage an der Steinfurter Straße auf den RTHC Bayer Leverkusen. Es ist ein Duell absolut auf Augenhöhe, weisen beide Teams doch aus vier Saisonspielen jeweils einen Sieg und drei Niederlagen auf. Der Sieger dieser Partie ist dem Klassenerhalt sehr nahe. Union-Coach Thomas Heilborn setzt in dieser so wichtigen Begegnung auf die sechs Spielerinnen, die beim Lintorfer TC den überzeugenden 8:1-Erfolg feierten. So wird an Position eins die Slowenin Nastja Kolar aufschlagen, die ihre Nervenstärke in Lintorf eindrucksvoll unter Beweis stellte, als sie den Match-Tiebreak des Spitzeneinzels mit 15:13 für sich entschied. Die Österreicherin Melanie Klaffner ist darüber hinaus ebenso mit dabei wie Franziska Etzel, Manon Kruse, Ria Dörnemann und Tina Kötter. Da das zweite Team an Pfingsten nicht im Einsatz ist, könnte der Union-Coach noch auf Spielerinnen der Zwoten bei Bedarf zurückgreifen. Thomas Heilborn rechnet aber auch mit dem RTHC Bayer Leverkusen in Bestbesetzung. Dann dürften die drei ausländischen Spielerinnen Carolina M. Alves (Brasilien), Arlinda Rushiti (Schweiz) und Janneke Wikkerink (Niederlande) mit dabei sein. Offen ist allerdings, ob Romy Kölzer an Position zwei aufschlägt. Die Leverkusenerin knickte am letzten Spieltag in ihrem Match gegen Tamara Korpatsch (Der Club an der Alster) um und musste aufgeben. „Auch an den unteren Positionen ist der RTHC Bayer Leverkusen stark besetzt“, weiß der Union-Coach. Mit Lena Hofmann, Alina Wessel, Katharina Rath und Stefanie Weinstein sind gestandene Zweitligaspielerinnen dabei. „Es wird auf jeden Fall ein spannendes Duell um den Klassenerhalt“, ist sich Thomas Heilborn sicher, der nur zu gern zwei Tage später entspannt zum Club an der Alster nach Hamburg reisen würde. Am Pfingstmontag (10. Juni, 11 Uhr) steht dann das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Für die Hamburgerinnen ist die Partie bei aktuell 3:2-Punkten ohne große Bedeutung.

IMPRESSUM / DATENSCHUTZERKLÄRUNG