WER HIER AUFSCHLÄGT, HAT SCHON GEWONNEN

MANNSCHAFT

 

ÜBER UNION     AKTUELL     HALLEN    TRAINER    MANNSCHAFTEN  

 

1.DAMEN IN DER 2. BUNDESLIGA 2017

HOME

.

DAS TC UNION PATEN-SYSTEM: PERSÖNLICHE BERATUNG / SPIELPARTNER-VERMITTLUNG /  EINFÜHRUNG IN DAS VEREINSLEBEN

 

 

   Damen-2. Bundesliga Nord:

   TC Union Münster I – Großflottbeker THGC  8:1 (5:1)

 

 

 

 

 

 

 

Es ist vollbracht: Die erste Damenmannschaft des TC Union Münster erneut den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord geschafft. Mit 8:1 setzten sich die Unionerinnen am letzten Spieltag gegen den Großflottbeker THGC durch und beenden so die Saison auf dem 4. Tabellenplatz. Neben den Großflottbekerinnen muss der LTTC Rot-Weiss Berlin den Gang in die Regionalliga antreten.

 

Doch bevor gefeiert werden durfte, hatte der TC Union Münster I zum Teil schwere Matches zu absolvieren. Eine gute Leistung auf dem Platz und zudem das Ohr bei den anderen beiden Partien des Spieltags bedeuteten Spannung pur. Keinen Hauch von Nervosität versprühte Julia Wachaczyk, die mit einem 6:2, 6:0-Erfolg über Alicia Melosch die 1:0-Führung für die Unionerinnen schaffte. Franziska Etzel und Andrea Böckmann mussten in Ihren Begegnungen der ersten Einzelrunde in den Match-Tiebreak gehen – mit unterschiedlichem Erfolg. Andrea Böckmann unterlag Melanie Girke mit 5:10. Dabei konnte sie sechs Matchbälle nicht verwerten. Franziska Etzel sorgte aber für die erneute Unioner Führung mit einem 10:3 über die Litauerin Anna Barbara Janovic.

 

Anschließend ging auch das Spitzeneinzel zwischen Chanel Simmonds und Albina Khabibulina aus Uzbekistan in den Match-Tiebreak. Die Südafrikanerin in Diensten des TC Union Münster behielt die Nerven und setzte sich am Ende mit 6:1, 3:6, 10:7 durch. Damit war der Widerstand der Hamburger Gäste gebrochen. Die Unioner Hausaufgabe machten danach Melanie Klaffner und Manon Kruse komplett. Beide gewannen ihre Einzel deutlich und damit stand der Gesamtsieg schon vor den Doppeln fest.

 

Nach den Einzeln führten die beiden Favoriten TC Bredeney Essen und TC 1899 Blau-Weiss Berlin jeweils mit 4:2. „Das war schon beruhigend, denn dass alle sechs Doppel an unsere Mit-Konkurrentinnen gehen würde, war schon ziemlich unwahrscheinlich“, erklärt Union-Coach Thomas Heilborn. Dennoch galt es weiter abzuwarten, was in Essen und in Berlin geschieht.

 

Während an der Steinfurter Straße die Doppel gespielt wurden, kam um 16:15 Uhr die frohe Kunde aus Berlin. Der TC 1899 Blau-Weiss Berlin hatte den entscheidenden fünften Punkt gemacht. Und das beflügelte noch einmal. Die Duos Chanel Simmonds/Melanie Klaffner, Julia Wachaczyk/Andrea Böckmann und Ria Dörnemann/Tina Kötter gewannen allesamt. 8:1 zum Abschluss der Saisonsieg in Verbindung mit dem Klassenerhalt – besser geht es nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Wir haben es uns wahrlich verdient. Es war eine hervorragende Saison mit drei Siegen, bei denen wir Top-Leistungen gezeigt haben. Der TC Union Münster zählt nach fünf Jahren Zweitligatennis in Deutschland aktuell zu den Top-Adressen des deutschen Damen-Tennis. Das ist gigantiosch“, freut sich Thomas Heilborn. Und dann ging es zur Klassenerhaltsfeier.

 

 

Die Resultate auf einen Blick:

 

TC Union Münster I  - Großflottbeker THGC  8:1 (5:1)

Chanel Simmonds   - Albina Khabibulina  6:1, 3:6, 10:7

Julia Wachaczyk   - Alicia Melosch   6:2, 6:0

Melanie Klaffner   - Ingrid Radu    6:0, 6:2

Franziska Etzel   - Anna Barbara Janovic  5:7, 6:3, 10:3

Manon Kruse   - Pia Spanger   6:2, 6:0

Andrea Böckmann   - Melanie Girke   6:1, 6:7(6), 5:10

Simmonds/Klaffner   - Khabibulina/Janovic  6:2, 6:0

Wachaczyk/Böckmann  - Melosch/Elisa Scholz  0:6, 6:2, 10:3

Ria Dörnemann/Tina Kötter - Spanger/Girke   6:3, 6:1

 

Die Ergebnisse der 2. Bundesliga Nord am 7. Spieltag:

 

TC Union Münster I   - Großflottbeker THGC  8:1

LTTC Rot-Weiss Berlin  - TC 1899 Blau-Weiss Berlin 3:6

TC Bredeney Essen  - RTHC Bayer Leverkusen  6:3

Marienburger SC spielfrei

 

Die Abschlusstabelle:

 

1. TC Bredeney Essen  45:9  6:0

2. TC 1899 Blau-Weiss Berlin 38:16  5:1

3. Marienburger SC   32:22  3:3

4. TC Union Münster I  23:31  3:3

5. RTHC Bayer Leverkusen 23:31  2:4

6. LTTC Rot-Weiss Berlin  22:32  2:4

7. Großflottbeker THGC  6:48  0:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMPRESSUM